Blog
Home » Magazin » Wie viele Tage, Wochen, Monate hat 1 Jahr?

Wie viele Tage, Wochen, Monate hat 1 Jahr?

Allgemein | Deutschland | Schweiz | Österreich

Allgemein

Wie viele Wochen hat ein Jahr?

Ein Jahr hat entweder 52, 53 oder gar 54 (in Ausnahmefällen in einem Schaltjahr) Wochen. Als erste Woche wird die Woche berechnet, die mindestens vier Tage des neuen Jahres einschließt. Daraufhin beginnt jede Woche mit einem Montag und endet an einem Sonntag. Deshalb ist es möglich, dass der 31. Dezember auf die erste Woche des Folgejahres fällt oder Neujahr noch der letzten Woche des vergangenen Jahres angerechnet wird. Weil sich die Wochentage von Jahr zu Jahr ändern, kann keine allgemeingültige Auskunft über die Anzahl der Wochen pro Jahr gegeben werden.

Wie viele Wochen hat ein Jahr ohne Wochenende?

Um zu ermitteln, wie viele Wochen ein Jahr ohne Wochenenden hat, musst du die Samstage und Sonntage abziehen. Diese Methode ist einfach anwendbar. Denn es genügt, dass du die jährlichen Kalenderwochen eines Jahres berücksichtigst und mit der Zahl 2 multiplizierst. Liegt ein Jahr mit 52 Wochen vor, beträgt die Anzahl dementsprechend 104 Tage. Bei einem Jahr mit 53 Wochen erhöht sich die Anzahl auf 106.

Wie viele Wochen haben die Jahre von 2016 bis 2025?

Die Anzahl der Wochen variiert von Jahr zu Jahr. Ausschlaggebender Faktor ist die Lage der Wochentage im Jahresverlauf.

2016: 52 Wochen
2017: 52 Wochen
2018: 52 Wochen
2019: 52 Wochen
2020: 53 Wochen
2021: 52 Wochen
2022: 52 Wochen
2023: 52 Wochen
2024: 52 Wochen
2025: 52 Wochen

Deutschland

Wie viele Tage hat ein Jahr?

Ein „normales“ Jahr hat 365 Tage. Eine Ausnahme ist das Schaltjahr, das alle vier Jahre stattfindet. In diesem Jahr gibt es jeweils einen zusätzlichen Tag, der stets auf den 29. Februar fällt. Schaltjahre haben 366 Tage. Diese Schaltjahre wurden eingeführt, weil ein Jahr eigentlich 365,24 Tage lang ist. Durch die Schaltjahrregelung wird diese „Überlänge“ ausgeglichen.

Wie viele Tage hat ein Jahr ohne Wochenenden?

Werden Samstage sowie Sonntage bei der Berechnung der jährlichen Tage nicht berücksichtigt, hat ein normales Jahr zwischen 260 sowie 261 Tagen. Fällt der Zusatztag in einem Schaltjahr auf einen Wochenendtag, erhöht sich die Zahl der Tage ohne Wochenenden in diesem Jahr auf bis zu 262.

Wie viele Tage hat das Jahr von 2016 bis 2025?

2016: 366 Tage (Schaltjahr)
2017: 365 Tage
2018: 365 Tage
2019: 365 Tage
2020: 366 Tage (Schaltjahr)
2021: 365 Tage
2022: 365 Tage
2023: 365 Tage
2024: 366 Tage (Schaltjahr)
2025: 365 Tage

Wie viele Arbeitswochen hat ein Jahr?

Es gibt keine allgemeingültige Angabe darüber, wie viele Arbeitswochen ein Jahr hat. Denn diese Angaben schwanken nicht nur von Jahr zu Jahr, sondern auch von Bundesland zu Bundesland. Ausschlaggebender Faktor ist die Lage vieler Feiertage, die jährlich auf unterschiedliche Wochentage fallen. Erschwerend kommt hinzu, dass in den Bundesländern verschiedene Feiertage in unterschiedlicher Anzahl begangen werden. Eine weitere ausschlaggebende Komponente für alljährliche Arbeitswochen ist zudem der Jahresurlaub. Die Urlaubstage nehmen erheblichen Einfluss auf die Anzahl der Arbeitswochen.

Wie viele Arbeitswochen hat ein Jahr? Eine Berechnung!

Unser Rechenbeispiel weiter unten gibt darüber Auskunft, wie viele Arbeitswochen ein bestimmtes Jahr hat. Über diese Berechnung erfährst du, wie viele Arbeitswochen du in einem persönlich ausgewählten Jahr einplanen musst. Bitte bedenke, dass es für die Anzahl der Arbeitswochen pro Jahr keine allgemeingültige Regelung gibt. Ein entscheidender Faktor sind die arbeitsvertraglich vereinbarten Urlaubstage.

Rechenbeispiel: Hat ein Jahr in einem Bundesland 247 Arbeitstage (Bayern 2017), müssten Arbeitnehmer insgesamt 49,4 Arbeitswochen einplanen. Allerdings wird von dieser Zeitangabe noch der Jahresurlaub abgezogen. Wird als Ausgangswert eine Anzahl von 253 Arbeitstagen angenommen (Baden-Württemberg 2020), müssten Deutsche 50,5 Arbeitswochen einkalkulieren. Doch auch in diesem Fall ist der Jahresurlaub noch nicht berücksichtigt.

Wie viele Arbeitswochen hat ein Jahr ohne Wochenende?

Für die meisten Deutschen ist es unerheblich, ob das Wochenende bei einer Kalkulierung der Arbeitswochen berücksichtigt wird oder nicht. Denn in den meisten Berufen ist es Gang und Gebe, dass die Wochentage von Montag bis Freitag in die Berechnung der Arbeitswochen einfließen. Allerdings sollten Arbeitgeber einen Blick auf ihren Arbeitsvertrag werfen und überprüfen, ob die Urlaubstage als „Arbeitstage“ oder „Werktage“ angegeben sind. Denn ist im Arbeitsvertrag von Werktagen als Urlaubstagen die Rede, werden auch Samstage als Urlaubstage betrachtet. Das würde in diesen Fällen bedeuten, dass sich die Anzahl der Arbeitswochen vermutlich verlängert, weil auch an freien Samstagen jeweils ein Urlaubstag beantragt werden müsste.

Wie viele Arbeitstage hat ein Jahr?

Es gibt keine allgemeingültige Angabe darüber, wie viele Arbeitstage ein Jahr hat. Denn diese Angaben schwanken nicht nur von Jahr zu Jahr, sondern auch von Bundesland zu Bundesland. Ausschlaggebender Faktor ist die Lage vieler Feiertage, die jährlich auf unterschiedliche Wochentage fallen. Erschwerend kommt hinzu, dass in den Bundesländern verschiedene Feiertage in unterschiedlicher Anzahl begangen werden. Dementsprechend schwankt die Zahl der Arbeitstage pro Jahr. Der Blick auf die Kalender der nächsten Jahre verrät jedoch, dass die Anzahl in Deutschland zwischen 247 sowie 255 Arbeitstagen pendelt.

Wie viele Arbeitstage hat ein Jahr ohne Wochenende?

Auch für diese Zahl der Arbeitstage gibt es keine allgemeingültigen Angaben. Beachtest du jedoch, dass eine siebentägige Woche jeweils zwei Wochenendtage beinhaltet, kannst du die Anzahl der Arbeitstage ohne Wochenende pauschal zusammenrechnen. Weil Arbeitswochen aber generell nur die klassische Fünf-Tage-Woche einschließen, hat die Anzahl von 247 bis 255 Arbeitstagen auch bei der Berücksichtigung der Wochenenden Bestand.

Wie viele Arbeitstage in Deutschland haben die Jahre von 2017 bis 2025?

2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025
Baden-Württemberg 249 250 250 253 253 251 249 251 250
Bayern 249 250 250 253 253 251 249 251 250
Berlin 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Brandenburg 251 251 251 255 256 253 251 252 251
Bremen 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Hamburg 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Hessen 251 251 251 254 255 253 251 252 251
Mecklenburg-Vorpommern 251 251 251 255 256 253 251 252 251
Niedersachsen 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Nordrhein-Westfalen 250 250 250 254 254 252 250 251 251
Rheinland-Pfalz 250 250 250 254 254 252 250 251 251
Saarland 249 249 249 254 254 251 249 250 250
Sachsen 250 250 250 254 255 252 250 251 250
Sachsen-Anhalt 250 251 251 254 255 252 250 252 250
Schleswig-Holstein 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Thüringen 251 251 251 251 256 253 251 252 251
Schweiz

Wie viele Arbeitswochen hat ein Jahr?

Es kann keine pauschale Aussage über die Anzahl jährlicher Arbeitswochen getroffen werden. Mehrere Komponenten beeinflussen diese jährlich schwankenden Zahlen. Weil in unterschiedlichen Kantonen verschiedene Feiertage zelebriert werden, variieren die Arbeitswochen zwischen den einzelnen Kantonen. Ein entscheidender Faktor ist die Lage der Feiertage. Denn fällt ein Feiertag beispielsweise auf einen Wochenendtag, bleibt die Zahl der Arbeitswochen davon unbeeinflusst. Zusätzlich sind gewährte Urlaubstage für die Berechnung der Arbeitswochen ausschlaggebend.

Wie viele Arbeitswochen hat ein Jahr? Eine Berechnung!

In unserem Rechenbeispiel erfährst du, wie viele Arbeitswochen du in einem Jahr einplanen musst. Bitte beachte, dass sich die Anzahl der Arbeitswochen von Kanton zu Kanton unterscheiden kann. Weiterhin beeinflusst die Anzahl der gewährten Urlaubstage die Arbeitswochen erheblich.

Rechenbeispiel: Im Tessin müssen Arbeitnehmer im Jahr 2017 exakt 247 Arbeitstage einplanen. Diese Anzahl der Arbeitstage würde genau 49,4 Arbeitswochen entsprechen. Steigern sich die Arbeitstage wie im Kanton Schwytz auf 250, steigt die Anzahl dementsprechend auf 250 an.

Wie viele Arbeitswochen hat ein Jahr ohne Wochenende?

Persönliche arbeitsvertragliche Regelungen entscheiden darüber, ob sich die Anzahl der Arbeitswochen mit oder ohne Berücksichtigung von Wochenenden überhaupt ändert. Werden Urlaubstage in einem Arbeitsvertrag generell nur für die Wochentage von Montag bis Freitag gewährt, fließen Wochenendtage automatisch nicht mit in die Berechnung der Urlaubstage ein. Arbeitest du jedoch in einer Branche, in der du auch an Wochenenden regelmäßig beruflich tätig werden musst, sind Wochenendtage gewiss entscheidend: insbesondere in den Jahren, in denen auch Feiertage auf Wochenendtage fallen.

Wie viele Arbeitstage hat ein Jahr?

Es gibt keine genaue Zahl, die festlegt, wie viele Arbeitstage ein Arbeitnehmer in der Schweiz pro Jahr einplanen muss. Denn die Anzahl der Arbeitstage schwankt von Jahr zu Jahr. Ein Grund für diese Abweichungen sind die Feiertage, deren Aufkommen von Kanton zu Kanton unterschiedlich ist. Hinzu kommt deren Unkalkulierbarkeit für eine generelle Aussage. Denn fallen Feiertage auf einen der zwei Wochenendtage, ändert sich die Zahl der jährlichen Arbeitstage automatisch gegenüber den Jahren, in denen die Feiertage an einem Wochentag begangen werden. Dennoch besagt der Blick auf die Kalender der vergangenen sowie folgenden Jahre, dass ein Anteil von 247 Arbeitstagen einer der niedrigsten sowie von 256 Arbeitstagen einer der höchsten Werte ist.

Wie viele Arbeitstage hat ein Jahr ohne Wochenende?

In der Schweiz ist ein Arbeitstag mit einem Werktag vergleichbar. Das bedeutet, dass als klassische Arbeitstage der Zeitraum von Montag bis Freitag betrachtet wird. Weil die zwei Wochenendtage Samstag und Sonntag von dieser Regelung generell ausgeschlossen sind, entspricht die Anzahl jährlicher Arbeitstage mit oder ohne Wochenenden dem gleichen Wert. Das heißt, dass auch ohne die Berücksichtigung von Wochenenden in der Schweiz jährlich zwischen 247 sowie 256 Arbeitstagen anfallen.

Wie viele Arbeitstage in der Schweiz haben die Jahre von 2017 bis 2025?

2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025
Aargau 248 250 250 253 253 250 248 251 249
Appenzell-Ausserrhoden 250 251 251 255 254 251 250 252 251
Appenzell-Innerrhoden 253 253 253 256 256 254 253 254 253
Basel-Land 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Basel-Stadt 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Bern 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Freiburg 248 250 250 253 253 250 248 251 249
Genf 253 252 252 254 254 254 253 253 252
Glarus 250 250 250 254 254 252 250 251 251
Graubünden 253 253 253 256 256 254 253 254 253
Jura 248 249 249 252 253 251 248 250 249
Luzern 248 249 249 252 252 250 248 250 248
Neuenburg 247 248 248 251 252 250 247 249 248
Nidwalden 249 250 250 253 252 250 249 251 249
Obwalden 247 249 249 252 253 250 247 250 248
Sankt-Gallen 251 252 252 255 254 252 251 253 252
Schaffhausen 251 250 250 253 255 254 251 251 250
Schwyz 250 252 252 254 254 251 250 253 250
Solothurn 248 249 249 253 254 251 248 250 249
Tessin 247 249 250 251 251 249 247 251 248
Thurgau 253 253 253 256 256 254 253 254 253
Uri 247 249 249 251 251 249 247 250 257
Waadt 252 252 252 254 255 254 252 253 252
Wallis 253 253 253 256 255 254 253 254 253
Zug 248 250 250 253 253 250 248 251 249
Zürich 252 252 252 255 256 254 252 253 252
Österreich

Wie viele Arbeitswochen hat ein Jahr?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Denn die Zahl der Arbeitswochen ändert sich stetig. Die Anzahl an Urlaubstagen und Feiertagen entscheiden maßgeblich über die jährlichen Arbeitswochen. Besondere Beachtung gilt hier beispielsweise der Frage, ob Feiertage in einem Jahr auf einen Wochen- oder Wochenendtag fallen. Zudem beeinflusst das jeweilige österreichische Bundesland die Berechnung der Arbeitswochen. Denn die Feiertage weichen in einigen Bundesländern beträchtlich voneinander ab.

Wie viele Arbeitswochen hat ein Jahr ohne Wochenende?

Die Anzahl der jährlichen Arbeitswochen ohne Wochenende kann, muss aber nicht vom klassischen Rechenbeispiel abweichen. Werden in einem Arbeitsvertrag ausschließlich die Wochentage von Montag bis Freitag als Urlaubstage berücksichtigt, verändert sich an den Daten nichts. Wer jedoch in einem Berufssegment arbeitet, das eines regelmäßigen Einsatzes an Wochenenden bedarf, wird sich vermutlich schon an eine veränderte Anzahl an Arbeitswochen anpassen müssen. Denn hierbei gelten nicht nur spezielle Regelungen für Urlaubstage, die eventuell auch Samstage mit einschließen. Weiterhin wird die Menge an Urlaubswochen möglicherweise auch durch Feiertage beeinflusst, die an einem Wochenendtag begangen werden.

Wie viele Arbeitstage hat ein Jahr?

Die Anzahl der Arbeitstage in Österreich ist von Jahr zu Jahr unterschiedlich. Klassische Berechnungsmodelle gehen von einer Fünf-Tage-Woche aus. Die Anzahl der Tage pro Jahr, die auf die Wochentage entfallen, sind nur ein Faktor zur Berechnung der jeweiligen Arbeitstage. Darüber hinaus variiert die Zahl zwischen einzelnen Bundesländern Österreichs, weil nicht jeder Feiertag in jedem Bundesland begangen wird. Ein weiterer ausschlaggebender Faktor ist die Lage der Feiertage auf die Wochentage. Logischerweise fallen in einem Jahr mehr Arbeitstage an, wenn Feiertage arbeitgeberfreundlich an Wochenenden stattfinden. Die Zahl der Arbeitstage in Österreich schwankt pro Jahr ungefähr zwischen 248 sowie 250 Tagen.

Wie viele Arbeitstage hat ein Jahr ohne Wochenende?

Inwiefern die Bezeichnung „Werktag“ in Österreich einem Arbeitstag entspricht, ist in nationalen Rechtsordnungen nicht genau geregelt. Deshalb betrachten wir Arbeitstage als den wöchentlichen Zeitraum von Montag bis Freitag. Weil die klassische Berechnung von Arbeitstagen generell nur diese Zeitspanne einschließt, ändert sich an der Anzahl der Tage auch nichts, wenn Wochenenden nicht berücksichtigt werden. Dementsprechend verändert sich nichts an der Zahl der Arbeitstage mit oder ohne Beachtung des Wochenendes. Dadurch beläuft sich die Anzahl an Arbeitstagen ohne Wochenende ebenfalls auf etwa 250 pro Jahr.

Wie viele Arbeitstage in Österreich haben die Jahre von 2017 bis 2025?

2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 2024 2025
Burgenland 248 248 248 249 249 249 248 249 247
Kärnten 248 247 248 249 249 250 248 249 247
Niederösterreich 247 247 248 250 250 249 247 249 247
Oberösterreich 247 247 249 249 249 249 247 250 248
Salzburg 248 247 248 249 249 250 248 249 247
Steiermark 248 247 248 249 249 250 248 249 247
Tirol 248 247 248 249 249 250 248 249 247
Vorarlberg 248 247 248 249 249 250 248 249 247
Wien 248 248 249 250 250 250 248 250 248

Du möchtest deinen Urlaub perfekt planen? -> Probiere es mit diesem Urlaubsplaner:

>>> Anleitung für den Urlaubsplaner <<<

  1. Wähle unten in den Einstellungen was innerhalb des Kalenders angezeigt werden soll (Ferien/Feiertage/Brückentage)
  2. Trage ein wie viel Urlaubstage dir zur Verfügung stehen. Gib an ob auch Wochenenden & Feiertage als freie Tage berechnet werden sollen (werden die Feiertage berücksichtigt kann dir der Holidayomat die bestmögliche Auswahl an freien Tagen automatisch anzeigen! Probier es aus!)
  3. Lege nun mit einem Klick im Kalender deine Urlaubstage fest (ein erneutes klicken entfernt den gewählten Tag wieder). Mit jedem gesetzten Urlaubstag siehst du im Feld "Berechnung" die Ausbeute. Weiter unten kannst du deine Planung auch speichern oder ausdrucken
  4. Schönen Urlaub!









 
Hast du Fehler gefunden oder fehlt etwas? Dann gib uns eine Nachricht

Wenn dir dieser Urlaubsplaner gefällt -> Teile ihn mit deinen Freunden!

Send this to a friend