Blog

Ostermontag

Wann ist Ostermontag?

Ostermontag ist ein christlicher Feiertag, der in zahlreichen christlichen Ländern als zusätzlicher Feiertag zur Osterzeit zelebriert wird. Ostermontag ist stets ein Tag nach Ostersonntag und ein variabler Feiertag. Denn der Ostermontag hängt vom Frühlingsvollmond ab. Als Termine für die folgenden Jahre gelten:

  • Ostermontag 2017: 17. April 2017
  • Ostermontag 2018: 2. April 2018
  • Ostermontag 2019: 22. April 2019
  • Ostermontag 2020: 13. April 2020
  • Ostermontag 2021: 5. April 2021
  • Ostermontag 2022: 18. April 2022
  • Ostermontag 2023: 10. April 2023
  • Ostermontag 2024: 1. April 2024
  • Ostermontag 2025: 21. April 2025

Wo ist Ostermontag ein Feiertag?

Ostermontag ist in Österreich ein gesetzlicher Feiertag. Deshalb haben Arbeitnehmer aus allen Bundesländern an diesem Tag frei. Auch Geschäfte sowie Schulen bleiben an diesem Tag geschlossen.

Feiertag Ostermontag - Tipps zur Urlaubsplanung!

Für die Urlaubsplanung ist der Ostermontag bestens geeignet. Denn viele Österreicher nehmen das verlängerte Osterwochenende als Anlass für einen längeren Urlaub. Eine mögliche Lösung wäre, die nach Ostermontag folgenden vier Tage im Urlaubskalender zu berücksichtigen. In dem Fall winkt eine Erholungspause von mindestens neun Tagen. Gehören Arbeitnehmer aus Österreich einer der Personengruppen an, die auch an Karfreitag zu Hause bleiben dürfen, locken sogar zehn Tage in Folge. Wer seinen Osterurlaub zusätzlich verlängern möchte, sollte darüber nachdenken, für die vier Wochentage vor Karfreitag ebenfalls Urlaubstage einzusetzen. Das Resultat wäre eine 16-tägige Auszeit, die Arbeitnehmer bestenfalls acht oder höchstens neun Urlaubstage kostet: ein guter Zeitraum, um eine längere Reise zu planen und durchzuführen.

Wissenswertes rund um den Ostermontag

An Ostermontag zelebriert das Christentum die Auferstehung von Jesus Christus. Der letzte Feiertag der Osterwoche ist ein beweglicher Feiertag, der nach Ostersonntag als zweiter Feiertag des christlichen Kirchenfests bekannt ist. Ein bedeutender Brauch zu Ostermontag ist der Emmausgang. Diese Tradition ist eine Wanderung zur nächstgelegene Kirche oder Wallfahrtskapelle, die von Gesängen und Gebeten begleitet wird. Dieser Emmausgang ist eine abgewandelte Form des Osterspaziergangs, bei dem Winzer zusammen mit ihren Gefährten in Kellergassen neue Weinjahrgänge verkosteten. Andere Bräuche wie Ostergräber oder Osterfeuer haben in Österreich ebenfalls eine lange Tradition. Zudem herrscht auf vielen österreichischen Ostermärkten reges Treiben. Kulinarische österreichische Köstlichkeiten zur Osterzeit sind Godnstriezl, Osterbrezn oder Godnkipferl. Viele Gourmets bevorzugen am Ostermontag Lammbraten oder Hausmannskost.

Wenn dir dieser Urlaubsplaner gefällt -> Teile ihn mit deinen Freunden!

Send this to a friend