Blog
Home » Ferien & Feiertage Deutschland » Feiertag 1. & 2. Weihnachtsfeiertag

Feiertag 1. & 2. Weihnachtsfeiertag

Wann ist der 1. und 2. Weihnachtsfeiertrag?

Der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag wird jeweils nach Heiligabend begangen. Deshalb entfallen diese zwei Feiertage in jedem Jahr auf den 25. sowie 26. Dezember. Die Wochentage, an denen die zwei Weihnachtstage gefeiert werden, variieren dementsprechend von Jahr zu Jahr. In den folgenden Jahren entfallen die Weihnachtsfeiertage auf diese Wochentage:

  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2016: Sonntag/Montag, den 25. und 26. Dezember 2016
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2017: Montag/Dienstag, den 25. und 26. Dezember 2017
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2018: Dienstag/Mittwoch, den 25. und 26. Dezember 2018
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2019: Mittwoch/Donnerstag, den 25. und 26. Dezember 2019
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2020: Freitag/Samstag, den 25. und 26. Dezember 2020
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2021: Samstag/Sonntag, den 25. und 26. Dezember 2021
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2022: Sonntag/Montag, den 25. und 26. Dezember 2022
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2023: Montag/Dienstag, den 25. und 26. Dezember 2023
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2024: Mittwoch/Donnerstag, den 25. und 26. Dezember 2024
  • 1. & 2. Weihnachtsfeiertag 2025: Donnerstag/Freitag, den 25. und 26. Dezember 2025

Wo sind der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag Feiertage?

Der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag werden deutschlandweit gefeiert. Das bedeutet, dass diese zwei Tage in allen Bundesländern als gesetzliche Feiertage gelten. Das heißt wiederum, dass der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag überall in Deutschland dem Sonntag gleich gestellt sind.

Erster und zweiter Weihnachtsfeiertag - Tipps zur Urlaubsplanung

Der erste und zweite Weihnachtsfeiertag finden zu einer Zeit des Jahres statt, zu der sich die meisten Deutschen gern eine Verschnaufpause vom Arbeitsalltag gönnen. Viele nehmen die Weihnachtszeit sowie das darauf folgende Neujahr als Anlass, sich zu Hause oder im Urlaub an einem anderen Ort zu erholen. Der Vorteil ist, dass zwischen Weihnachten und Neujahr häufig nicht viele Urlaubstage investiert werden müssen, um dennoch einen längeren Urlaub zu genießen. Einen wichtigen Beitrag leisten hierbei der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag. Je nachdem, wie günstig die zwei Feiertage in einem Jahr gelegen sind, bedarf es häufig nur sehr wenigen Urlaubstagen um länger abzuschalten. Günstigstenfalls können der 1. und 2. Weihnachtsfeiertag in Bundesländern wie Sachsen-Anhalt in den Urlaub bis zum Dreikönigstag eingebunden werden.

Wissenswertes rund um den 1. und 2. Weihnachtsfeiertag

Der erste Weihnachtsfeiertag gilt als Hauptfesttag von Weihnachten. Einen Tag später folgt der zweite Weihnachtsfeiertag. Neben Ostern sowie Pfingsten ist Weihnachten eines von drei Hauptfesten des Kirchenjahres. Die Weihnachtszeit beginnt mit der Adventszeit und endet zum Fest der Erscheinung des Herrn, dem Tag der Heiligen Drei Könige am 6. Januar.

Wenn dir dieser Urlaubsplaner gefällt -> Teile ihn mit deinen Freunden!

Send this to a friend