Blog

Karfreitag

Wann ist Karfreitag?

Karfreitag ist ein christlicher Gedenktag, der jeweils freitags vor Ostern gefeiert wird. Weil sich das gesamte Osterfest am Frühlingsvollmond orientiert, ist Karfreitag ein variabler Feiertag. Das bedeutet, dass dieser Gedenktag zwar immer auf einen Freitag fällt, dessen Erscheinen jedoch zwischen mehreren Wochen im März oder April variiert. Die Termine für Karfreitag in den nächsten Jahren lauten wie folgt:

  • Karfreitag 2017: 14. April 2017
  • Karfreitag 2018: 30. März 2018
  • Karfreitag 2019: 19. April 2019
  • Karfreitag 2020: 10. April 2020
  • Karfreitag 2021: 2. April 2021
  • Karfreitag 2022: 15. April 2022
  • Karfreitag 2023: 7. April 2023
  • Karfreitag 2024: 29. März 2024
  • Karfreitag 2025: 18. April 2025

Wo ist Karfreitag ein Feiertag?

In Österreich ist Karfreitag kein gesetzlicher Feiertag. Gehören Österreicher allerdings festgelegten religiösen Gruppen an, können sie an diesem Tag den Gang zur Arbeit gegen einen Besuch in der Kirche eintauschen. Diese Regelung gilt für Einwohner aller österreichischen Bundesländer. Im Einzelnen profitieren die Christen laut Arbeitsruhegesetz von einem Gedenktag, die der Evangelischen Kirche, der Evangelisch-methodistischen Kirche oder der Altkatholischen Kirche angehören.

Feiertag Karfreitag - Tipps zur Urlaubsplanung!

Der Karfreitag ist ein potentieller Gedenktag, der sich gut in die persönliche Urlaubsplanung einbinden lässt. Der Vorteil dieses Tages besteht darin, dass in der Folgewoche der sich anschließende Ostermontag automatisch ein freier Tag ist. Gehören österreichische Arbeitnehmer einer der relevanten Glaubensgemeinschaften an, erwartet sie zwangsläufig eine vier Tage lange Auszeit vom Arbeitsalltag. Diese Verschnaufpause kann einfach verlängert werden, indem die vier Arbeitstage der Karwoche ebenfalls durch Urlaub ersetzt werden. In diesem Fall würden Arbeitnehmer zehn Tage am Stück verreisen oder zu Hause verweilen und nur vier Urlaubstage opfern müssen. Weiten Reisewütige diese Auszeit auf die Folgewoche aus und lassen nach Ostermontag vier weitere Urlaubstage folgen, verlängern sich die Osterferien auf bis zu 16 Tage: beste Aussichten für eine längere Reise.

Wissenswertes rund um Karfreitag

Der Karfreitag leitet zum Osterfest zur damit verbundenen Dreitagefeier ein. Das Osterfest gilt als einer der Höhepunkte des Kirchenjahres, zu dem Christen am Karfreitag der Kreuzigung von Jesus Christus gedenken. Das Datum für diesen Gedenktag variiert in Abhängigkeit des Frühlingsvollmonds zwischen dem 20. März sowie 23. April. Der althochdeutsche Begriff „kara“ bedeutet so viel wie „Klage“ oder „Trauer“. Bräuche an Karfreitag hängen von der christlichen Konfession ab. Beispielsweise lassen katholische und evangelische Kirchen die Glocken nicht läuten. Zudem ist beim katholischen Christentum an Karfreitag strenges Fasten angesagt. Ein besonderer Brauch in Österreich ist das Karfreitagsei. Diese Tradition besagt, dass an Karfreitag gelegte Hühnereier magische Kräfte besitzen.

Wenn dir dieser Urlaubsplaner gefällt -> Teile ihn mit deinen Freunden!

Send this to a friend