Blog
Home » Ferien & Feiertage Österreich » Tag der Volksabstimmung

Tag der Volksabstimmung

Wann ist der Tag der Volksabstimmung?

Der Tag der Volksabstimmung ist in jedem Jahr der 10. Oktober. Dieser Tag erinnert an ein geschichtsträchtiges Ereignis, der für die politische Entwicklung Österreichs wegweisend gewesen ist. Der Kalender für die nächsten Jahre sieht den Tag der Volksabstimmung für diese Wochentage vor:

Wo ist der Tag der Volksabstimmung ein Feiertag?

Der Tag der Volksabstimmung ist ein regionaler Feiertag, der ausschließlich in Kärnten begangen wird. In diesem Bundesland ist dieser Tag als ein Feiertag nach Landesrecht anerkannt, der größtenteils nur Ämter, Behörden sowie Schulen einschließt.

Feiertag Tag der Volksabstimmung - Tipps zur Urlaubsplanung!

Weil der Tag der Volksabstimmung nur im Bundesland Kärnten als Feiertag anerkannt ist, spielt dieser Tag auch nur für Arbeitnehmer dieser Region eine Rolle. Österreicher aus Kärnten sollten bei der Urlaubsplanung beachten, auf welchem Wochentag der Feiertag in einem bestimmten Jahr liegt. Wird der Tag der Volksabstimmung an einem Montag oder Freitag gefeiert, dürfen sich Arbeitnehmer aus Kärnten auf ein verlängertes Wochenende freuen. Allerdings sollten Betroffene im Vorfeld prüfen, ob sie tatsächlich an diesem Tag arbeitsfrei haben. Denn der Tag der Volksabstimmung ist kein einem Sonntag gleichgestellter Feiertag.

Als klassischer Fenstertag oder Zwickeltag kommt dieser regionale Feiertag in Frage, wenn der 10. Oktober auf einen Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag. In diesem Fall genügen ein oder zwei Urlaubstage, um die Seele für insgesamt vier oder fünf Tage baumeln zu lassen. Eine weitere Option wäre, die ganze Woche zum Tag der Volksabstimmung zu ergänzen und sich mit einer bis zu neun Tage langen Reise oder Verschnaufpause zu belohnen.

Wissenswertes rund um den Tag der Volksabstimmung

Der Tag der Volksabstimmung basiert auf einem Ereignis Ende des Ersten Weltkriegs, bei dem sogenannte SHS-Staaten Ländereien von Österreich einforderten. Die Regierung von Kärnten setzte sich gegen die Besatzer zur Wehr und eroberte ohne Unterstützung der Wiener Regierung Territorien der SHS-Staaten zurück. Daraufhin legte der Friedensvertrag von St. Germain fest, dass Österreicher darüber abstimmen durften, welche Gebiete weiterhin zu Österreich gehören sollen.

Wenn dir dieser Urlaubsplaner gefällt -> Teile ihn mit deinen Freunden!

Send this to a friend