Blog

Allerheiligen

Wann ist Allerheiligen?

Gedenktage existieren bereits seit dem 4. Jh. n. Chr., um sich Heiliger und Märtyrer zu besinnen. Weil allerdings nicht jedem Heiligen ein einzelner Gedenktag gewidmet werden kann, wurde Allerheiligen als Fest für all diese Heiligen eingeführt. Zu Ehren all dieser Menschen findet Allerheiligen einmal im Jahr am 1. November statt:

  • Allerheiligen 2017: Mittwoch, den 1. November 2017
  • Allerheiligen 2018: Donnerstag, den 1. November 2018
  • Allerheiligen 2019: Freitag, den 1. November 2019
  • Allerheiligen 2020: Sonntag, den 1. November 2020
  • Allerheiligen 2021: Montag, den 1. November 2021
  • Allerheiligen 2022: Dienstag, den 1. November 2022
  • Allerheiligen 2023: Mittwoch, den 1. November 2023
  • Allerheiligen 2024: Freitag, den 1. November 2024
  • Allerheiligen 2025: Samstag, den 1. November 2025

Wo ist Allerheiligen ein Feiertag?

Allerheiligen wird in allen Bundesländern Österreichs gefeiert. Dementsprechend ist Allerheiligen landesweit von Bedeutung. Inzwischen hat sich Allerheiligen nicht nur zu einem kirchlichen, sondern einem nahezu europaweit begangenen gesetzlichen Feiertag der christlichen Kirche gewandelt.

Feiertag Allerheiligen - Tipps zur Urlaubsplanung!

In vielen Jahren eignet sich Allerheiligen hervorragend als Fenstertag oder Zwickeltag. Feiern Christen Allerheiligen beispielsweise an einem Dienstag oder Donnerstag, ist eine Ergänzung dieser Feiertagskonstellation mit einem einzigen Urlaubstag empfehlenswert. Wird Allerheiligen an einem Dienstag um einen Urlaubstag am Montag oder an einem Donnerstag um einen Urlaubstag am Freitag erweitert, erhalten österreichische Arbeitnehmer jeweils vier freie zusammenhängende Tage für nur einen Urlaubstag. Anders ist es, wenn Allerheiligen auf einen Montag oder Freitag fällt – in diesem Fall müssen Arbeitnehmer überhaupt keinen Urlaub einreichen, um dennoch einen dreitägigen Kurzurlaub planen zu können. Wer seine Beine für mehrere Tage hochlegen möchte, kann Allerheiligen günstigstenfalls mit dem Nationalfeiertag kombinieren. Eine andere Lösung wäre, an Allerheiligen in den Urlaub zu starten und bis zum Martinstag am 11. November durchzuatmen. An potentiellen Optionen mangelt es in diesem Zeitraum nicht.

Wissenswertes rund um Allerheiligen

Auch wenn Allerheiligen ursprünglich in Gedenken an alle Heiligen und Märtyrer eingeführt wurde, hat sich dieser Feiertag heute zum Totengedenken herauskristallisiert. Zu Allerheiligen ist es in Österreich üblich, dass Hinterbliebene ihre verstorbenen Verwandten auf dem Friedhof besuchen und Gräber mit Blumen verzieren. In vielen Regionen Österreichs ist ebenfalls das Krapfenschnaggeln Tradition, dessen Erlös sozialen Zwecken zugutekommt. Beliebt sind landesweit ebenfalls der Allerheiligenzopf oder Allerheiligenstriezel, die die Seelenspeisung symbolisieren. Ein Brauch ist es, dieses süße Gebäck an Allerseelen zu verschenken. Für lange Zeit bestand in ausgewählten Gebieten Österreichs der Irrglaube, dass nicht gelungene Allerheiligenzöpfe für das Folgejahr Krankheit und Unglück prophezeiten.

Wenn dir dieser Urlaubsplaner gefällt -> Teile ihn mit deinen Freunden!

Send this to a friend