Blog

Martin

Wann ist Martin?

Martin, auch Martinstag oder Martini genannt, ist ein Gedenktag zu Ehren des Heiligen Martin von Tours. Dieser besondere Tag wird von Österreichern aus dem ganzen Land in jedem Jahr am 11. November zelebriert. In den Folgejahren entfällt Martin auf die folgenden Tage:

  • Martin 2017: Samstag, den 11. November 2017
  • Martin 2018: Sonntag, den 11. November 2018
  • Martin 2019: Montag, den 11. November 2019
  • Martin 2020: Mittwoch, den 11. November 2020
  • Martin 2021: Donnerstag, den 11. November 2021
  • Martin 2022: Freitag, den 11. November 2022
  • Martin 2023: Samstag, den 11. November 2023
  • Martin 2024: Montag, den 11. November 2024
  • Martin 2025: Dienstag, den 11. November 2025

Wo ist Martin ein Feiertag?

Im Laufe der Zeit hat sich der Martinstag in ganz Österreich zu einem bedeutungsträchtigen Gedenktag entwickelt. Allerdings wird Martin nur im Bundesland Burgenland mit einem besonderen Festtag geehrt. In diesem Bundesland gilt Martin als ein Feiertag nach Landesrecht, an dem Schüler frei haben sowie Behörden und Ämter geschlossen sind.

Feiertag Martin - Tipps zur Urlaubsplanung!

Als möglicher Fenstertag ist Martin nur im Burgenland von Bedeutung. Vermutlich spielt der Martinstag für die meisten Österreicher auch in diesem Bundesland nur eine untergeordnete Rolle. Denn der Martinstag ist nicht generell arbeitsfrei. Vielmehr ist Martin ein Feiertag, von dem nur Schulen und andere öffentliche Einrichtungen betroffen sind. Wer in einer derartigen Institution tätig ist und Martin als Fenstertag einplanen möchte, sollte genau den Wochentag beachten, auf den der Martinstag fällt. Führt Martin an einem Montag oder Freitag auch ohne Investition von Urlaubstagen zu einem verlängerten Wochenende, ist beim Martinstag an einem Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag ein Einsatz von einem oder zwei Urlaubstagen sinnvoll. Dann besteht die Möglichkeit, die freie Zeit um diesen Gedenktag zu verlängern und Kurzurlaube zu planen. Inwieweit eine Kombination mit Allerheiligen am 1. November in Betracht kommt, sollten Arbeitstätige aus dem Burgenland für sich allein entscheiden.

Wissenswertes rund um Martin

Die Historie des Martinstags basiert auf einer Legende des Jahres 344 n. Chr., in dem besagter Martin als römischer Offizier in Frankreich stationiert gewesen ist. Als der Offizier auf einen fröstelnden Bettler traf, teilte er seinen Mantel mithilfe eines Schwerts und schenkte dem Mann die Hälfte. In der Nacht darauf erschien Mann Christus in seinem Traum, der wiederum mit dem halben Mantel bekleidet war. Ein bis heute beliebter Brauch ist der Martinsumzug, bei dem Kinder mit selbstgebastelten Laternen durch die Straßen ziehen. Auch das Martinssingen ist ein typischer Brauch an diesem Tag.

Wenn dir dieser Urlaubsplaner gefällt -> Teile ihn mit deinen Freunden!

Send this to a friend